Zum Inhalt
Ressourcen

Papiereinsatz an der TU

Seit 2015 wer­den die Daten zum Papierverbrauch der TU Dort­mund jährlich im Papieratlas gemeldet und ver­öf­fent­licht. Durch ein zentrales Beschaffungssystem kann der ge­sam­te Papierverbrauch aller Fa­kul­tä­ten, In­sti­tute und der Ver­wal­tung in Summe nachvollzogen wer­den. Dabei wer­den alle ver­wen­de­ten Papiere in DIN A4 Größe umgerechnet, bei­spiels­wei­se zählt ein DIN A3 Papier als zwei DIN A4 Papiere. 

Mit der Einführung von di­gi­ta­len Systemen wie SAP und di­gi­ta­len Vorlesungsverzeichnissen sowie Prüfungssystemen sank der Papierverbrauch von etwa 24 Mil­lio­nen Blatt DIN A4 2015 auf etwa 15 Mil­lio­nen Blatt im Schnitt in den folgenden 4 Jah­ren.
Durch die Ein­schrän­kungen der Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen und den Umstieg auf Online-Lehre sowie Home­office wurden im ersten Jahr der Co­ro­na-Pan­de­mie nur 6,5 Mil­lio­nen Blatt verbraucht. Das sind mehr als 8 Mil­lio­nen Blatt weniger als im Jahr davor.

Anteil Recyclingpapier

Der Anteil des ver­wen­de­ten Recyclingpapiers an der TU liegt seit 2017 etwa bei 33 % oder geringfügig höher. Im Jahr 2020 wurden 2,3 Mil­lio­nen Blatt Recyclingpapier verbraucht und die Quote damit leicht auf 36 % gesteigert.

Die Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie der TU enthält das Ziel, bis 2025 den Anteil des Recyclingpapiers auf min­des­tens 80% zu erhöhen. Die Ver­wen­dung von Recyclingpapier anstatt von Frischfaser-Papier spart 100% des verwendetes Holz, 60 % Energie, 60 % Wasser und  etwa 20 % der CO2 Emis­si­o­nen ein, bezogen auf den gesamten Herstellungsprozess (Quelle ifeu 2006 und Initiative Pro Recycling) .

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.